Drohne ABC

Drohne ABC – Das Hobby Drohnen bauen und fliegen

Eine Drohne zu fliegen ist total faszinierend. Schon als Kind habe ich mir einen ferngesteuerten Helikopter gewünscht. Leider war das damals für mich unerreichbar. Mittlerweile bin ich 44 Jahre alt und der Wunsch nach was Fliegendem ist geblieben.

Dabei stand bei mir von Anfang an die Frage welcher Copter für mich der Richtige ist. Schlussendlich habe ich mich entschieden einen Quadrocopter zu bauen und Einzelteile zu benutzen. Ein kompletter Bausatz inkl. Anleitung wäre auch nicht schlecht gewesen, aber ich habe mich bewusst dafür entschieden mal wieder den Lötkolben in die Hand zu nehmen.

Pro Modellflug Logo

Welche Arten von Drohnen gibt es für Hobby Piloten?

  • Quadrocopter
  • Hexacopter
  • Octocopter
  • Kamera Drohnen
  • Foto Drohnen
  • FPV Racer
  • Mini Drohnen

Rechtliche Bestimmungen zum Drohnen Flug

Evtl. brauchst du gar keine spezielle Versicherung für Drohnen abzuschliessen. Erkundige dich am besten bei deiner Haftpflichtversicherung ob und in welchem Umfang deine Drohne abgesichert ist.

Mit der neuen Drohnenverordnung ist auch die Pflicht zur Aufstiegsgenehmigung für gewerbliche Flüge weggefallen.

Auch darf man jetzt mit FPV Brillen und Displays fliegen, wenn eine zweite Person die Drohne immer im Blick hat und vor Gefahr warnen kann.

Komponenten einer Drohne

  • Rahmen oder auch Centerplate
  • Ausleger
  • ESC
  • Motoren
  • Propeller Mounts
  • Propeller
  • Flight Controller
  • Empfänger

Mögliches Zubehör

  • Kamera
  • GPS Empfänger
  • FPV Empfänger
  • LED Stripes

Keine militärischen Informationen

Hier geht es nur um das Drohnen Fliegen zu Hobby Zwecken oder um Filmaufnahmen zu machen. Auf diesen Seiten werden keine Informationen zu militärischen Drohnen zur Verfügung gestellt.

Dort hinschauen wo man sonst nicht hinschauen kann

Es ist echt faszinierend was mit Quadrocoptern bzw. Coptern im Allgemeinen möglich ist. Man kann damit an Stellen fliegen, die man sonst so nie zu sehen bekommen würde. Schon gar nicht aus dieser Perspektive.

Ich fliege zum Beispiel bei mir im Garten 40 Meter hoch und schaue mir die Umgebung an. Keine Sorge,
ich gucke nicht beim Nachbarn in den Garten. Unser Haus steht relativ frei und ich fliege in eine offene Umgebung.

Drohnen Hobby ist bereits mit wenig Geld möglich

Um eine vernünftige Drohne zu bauen musst du gar nicht so viel Geld ausgeben. Selbst wenn du dich für einen fertigen Bausatz entscheidest, kannst du schon ab 100 Euro loslegen. Kleinere Modelle gibt es auch schon unter 50 Euro. Schau dir dazu meinen Beitrag über die beste Einsteiger Drohne mit Kamera an. Im Beitrag Welche Syma Drohne du wirklich kaufen solltest zeige ich dir die besten Modelle der Firma Syma.

Insgesamt habe ich für meinen ersten Quadrocopter ca. 150 Euro ausgegeben. Zuzüglich Empfänger und Fernbedienung.

Unter anderem fliege ich regelmässig meine Hubsan H501S X4 Pro sehr gerne und wechsle auch öfter mal die Drohne. Schliesslich fliegt sich jede anders.