Beste Mini Drohne mit Kamera

Beste Mini Drohne mit HD Kamera: [November 2018] – Modelle ab 39€!

Du möchtest wissen welches die beste Mini Drohne mit HD Kamera ist?

Deine Suche hat ein Ende. Ich zeige dir heute die wirklich besten Mini Drohnen, die es gibt. Und für jeden Geldbeutel ist was dabei.

Mein Artikel über die besten Einsteiger Drohnen mit Kamera ist schon so erfolgreich, dass ich natürich auch für die Mini Drohnen etwas machen wollte.

Gerade wenn du viel unterwegs bist, dann ist eine kleinere Drohne viel praktischer. Gerade die klappbaren Modelle sind sehr beliebt. Klein heisst in den meisten Fällen auch nicht schlecht. Gerade die DJI Mavic Air macht geniale Bild- und Videoaufnahmen. Aber es muss nicht immer die teuerste Drohne sein.

Die Qualität bei Mini Drohnen ist doch schon sehr unterschiedlich. Meistens wird tatsächlich an der Kamera gespart oder nützliche Hilfen wie GPS fehlen. Doch mit meinen Ratschlägen wirst du sicher die richtige Flugdrohne für dich finden.

Unterschied HD und Full HD

Du kennst es sicher schon vom Fernsehen. Es gibt HD und Full HD. HD ist eine Auflösung von 1080×720 Pixel oder auch 720p bzw. 1920×1080 Pixel oder 1080p. Full HD ist natürlich besser, aber auch die einfache 720p Auflösung bringt schon gute Ergebnisse. Eine weiter Steigerung ist dann 4K oder Ultra HD (UHD). Die sind aber wesentlich teurer und werden in einem anderen Artikel behandelt.

Wie groß ist eigentlich eine Mini Drohne?

Die meisten Leute haben eine unterschiedliche Vorstellung davon wie groß eine Mini Drohne sein darf. Ich persönlich habe mich für die maximale Größe der DJI Mavic Air entschieden. Die ist 24,3cm x 11,9cm x 19,4cm groß und das ist so das Maximum einer Mini Drohne.

Mini Drohnen November – Von günstig bis teuer

Name Bild Kamera Aufnahme Reichtweite Flugzeit Preis
EACHINE E57 Eachine E57 2MP (1280x720) Ja, über Smartphone 30 Meter 5-7 Min Abfragen*
Eachine E58 Eachine E58 2MP (1280x720) Ja, über Smartphone 30 Meter 7-9 Min Abfragen*
Potensic Mini Selfie Drohne Potensic Mini Selfie Drohne 2MP (1280x720) Ja, Speicherkarte 30 Meter 15 Min Abfragen*
DJI Spark Single und Combo DJI Spark 12MP (1920×1080) Ja, Speicherkarte 500 Meter bis 16 MIn Abfragen*

bis 50 Euro

EACHINE E57

Die EACHINE E57 ist meine günstigste und außergewöhnlichste Mini Drohne mit HD Kamera. Sie sieht aus wie ein flaches fliegendes Stück Metall. Das ist gar nicht mal negativ gemeint. Ich stehe auf ungewöhnliche Sachen. Ich achte bei meinem Auto auch immer darauf, dass es entweder eine ungewöhnliche Farbe oder ein ungewöhnliches Modell ist. Es muss ja nicht immer ein dunkler VW Golf sein.

In ca. 45 Minuten ist der Akku komplett geladen. Dann kann ich damit ca. 5-7 Minuten fliegen. Das ist für die Größe wirklich ok. Ein richtiger Drohnen Pilot hat sowieso immer mehrer Akku Packs.

Trotz der sehr geringen Größe von 12,5cm x 6,3cm x 2,8cm nimmt die Drohne Videos in 720p auf. Die Videos und Bilder werden per Wifi an das Smartphone übertragen und werden dort gespeichert. Das finde ich persönlich ein tolles Feature, weil ich nicht immer eine Speicherkarte rein und raus packen muss.

Die EACHINE ist klein, sie ist mit 36g super leicht und lässt sich genial steuern und stabil fliegen. Sogar Selfies sind damit möglich.

Eachine E57

50 bis 100 Euro

Eachine E58

In letzter Zeit versuchen viele Hersteller die DJI Mavic Air oder Mavic Pro nachzumachen. Auch die Eachine E58 ist klappbar und vom Design schon an den wesentlich teureren Mavic Drohnen angepasst. Natürlich kann eine Drohne für unter 100 Euro den 800 Euro und mehr Drohnen nicht das Wasser reichen. Aber das ist auch gar nicht schlimm.

Die Eachine E58 hat eine 2MP 720P Weitwinkelkamera und macht tatsächlich gute Aufnahmen. Gesteuert wird sie über eine eigene kleine Fernbedienung, die eine ausklappbare Halterung für ein Smartphone hat, welches für die Liveübertragung genutzt wird.

Zusammengefaltet ist der Quadrocopter 12,5cm x 7,5cm x 5cm groß, im Flugbetrieb ist sie dann 27cm x 19,5cm x 5cm groß. Sie lässt sich sehr gut und sicher transportieren. Gerade für Leute, die das Gerät in einem Rucksack verstauen wollen. Die Flugzeit beträgt ca. 7-9 Minuten und aufgeladen ist sie in ca. 60 Minuten. Mehr als 30 Meter sollte man allerdings nicht wegfliegen. Dann reisst nämlich die Verbindung ab.

Eachine E58

100 bis 200 Euro

Potensic Mini Selfie Drohne

Die Potensic Mini Selfie Drohne macht nicht nur Selfies, sondern lässt sich auch sehr gut selbst fliegen. Ich persönlich gehöre nicht zur Selfie Generation. Also ich aufgewachsen bin, haben wir noch Filme zum Entwickeln abgegeben und mussten ein paar Tage warten bis wir diese abholen können. Trotzdem finde ich die Funktion sehr nützlich.

Die Kamera hat eine 1280 x 720 Pixel HD Auflösung und sogar einen optischen Bildstabilisator. Von dem solltest du allerdings keine Wunder erwarten, aber besser als nichts. Dein Smartphone kannst du oben in die Fernbedienung einlegen und damit den Flug live verfolgen.

Die Akkuladezeit beträgt 180 Minuten und ist recht lang, dafür fliegt man mit einer Ladung auch 15 Minuten. Trotzdem würde ich raten Ersatzakkus gleich dazu zu kaufen. Das mache ich bei allen meinen Drohnen.

Die Potensic wiegt 449g und hat drei verschiedene Geschwindigkeitsstufen 18 Km/h, 24 Km/h und 36 Km/h. So kann man sich langsam an die Geschwindigkeit gewöhnen. Zusammengefaltet ist sie 11,9cm x 7,6cm x 4,25cm und ausgeklappt 15,5cm x 19,4cm x 4,25cm.

Lustig ist die Beschreibung des Notfall Modus. Dieser schaltet die Propeller ab und die Drohne „landet“. Naja, landen wäre jetzt zu viel gesagt. Wir wissen ja was passiert, wenn im Flug die Propeller abgeschaltet werden. Trotzdem ist das eine gute Funktion um schlimmeres zu verhindern. Ich habe das tatsächlich ausprobiert und die Drohne hat keinen Schaden genommen. Sehr empfindlich ist sie nicht.

Potensic Mini Selfie Drohne

bis 500 Euro

DJI Spark Single und Combo

Die DJI Spark ist genial. In der Single Box ist keine Fernbedienung enthalten. Braucht die Spark aber auch nicht unbedingt, weil sie sich komplett mit Gesten steuern lässt und das funktioniert sogar richtig gut. Einfacher war es noch nie eine Drohne zu fliegen. Und klein ist sie: 14,3cm x 14,3cm x 5,5cm und wiegt 299g. Doch in ihr steckt ein Haufen moderner Technik.

Die Reichweite der Gestensteuerung beträgt nur ein paar Meter. Es ist wirklich sehr nett, aber wer weiter fliegen will, der sollte schon eine Fernbedienung oder ein Smartphone haben. Die Reichweite mit dem Smartphone beträgt ca. 100m. Mit Fernbedienung und Smartphone sind auch bis zu 500m drin. Angegeben ist die Drohne eigentlich mit 2km. Aber wer will das schon ausprobieren.

Die Combo Box kostet ca. 200 Euro mehr als die Single Box. Dafür erhält man zusätzlich die Fernbedienung, einen zusätzlichen Akku und ein Case. Notwendig ist es nicht, aber nett.

Die Videoaufnahmen erfolgen im 1080p Full HD und Bilder werden mit 12MP im Weitwinkel aufgenommen. Das ist schon mal eine Ansage. Der 2-Achsen Gimbal sorgt auch für ruckelfreie Aufnahmen. Zusätzlich wird das Bild stabilisiert um die Aufnahmen noch besser zu machen.

Auch die Geschwindigkeit macht schon sehr viel Spaß. Bis zu 50km/h soll sie fliegen. Ich konnte das zwar nicht nachmessen, aber im Vergleich mit meinen anderen Drohnen ist sie tatsächlich sehr flott. Außerdem ist der Akku dann auch schneller leer.

Die DJI Spark ist eine der coolsten Drohnen, die ich bisher geflogen bin. Die Gestensteuerung ist nett, aber ich steuere lieber mit einer Fernbedienung. Ich habe die Spark übrigens in sunrise gelb gekauft. Damit ist sie sehr leicht zu erkennen. Es gibt sie noch in den Farben meadow grün, sky blau, alpine weiß und lava rot.

DJI Spark

Was macht die beste Mini Drohne mit HD Kamera aus?

Zunächst einmal sollte die Mini Drohne gute Videos und Bilder in mindestens HD, also 720p, noch besser aber in Full HD, also 1080p aufnehmen. Vorteilhaft ist es wenn sie auch nicht beim ersten Absturz gleich den Geist aufgibt. Ich fliege jetzt schon längere Zeit, aber auch mir passiert es immer mal wieder, dass eine Drohne abgeschmiert.

Die günstigste Mini Drohne mit HD Kamera, die ich besitze kostet knapp 39 Euro. Die kann ich natürlich nicht mit meiner DJI Mavic Air vergleichen. Das wäre auch unfair. Gerade als Einsteiger in das Thema oder zum üben von Flugsituationen eignen sich aber auch die günstigen Modelle. Ich mache das oft so, dass ich in Gebieten, die ich noch nicht so gut kenne, erst mit meiner günstigen Drohne fliege und dann die teuren Modelle fliege.

Wenn du erstmal in das Thema eingetaucht bist, würde es mich nicht wundern, wenn du in Zukunft mehrere Modelle zuhause hast. Es macht einfach Spaß. Zur Not kann man sie auch wieder verkaufen. Entweder über Ebay oder über den Amazon Marketplace. Oder man macht halt jemand anderen eine Freude damit.

Zusammenfassung

Im Grunde kannst du jede Drohne kaufen, die ich selber auch fliege. Wenn ich hier auf meiner Seite ein Drohne vorstelle, dann ist die kein Schrott. Zumindest ist das meine persönliche Meinung. Es kommt natürlich auch etwas darauf an wieviel Geld du ausgeben willst. Bei vielen Drohnen ist es tatsächlich so, dass der teurere Preis auch etwas mit der Qualität zu tun hat.

Ich glaube die beste Mini Drohne mit HD Kamera ist unter diesen Modellen hier zu finden.

Guten Flug!


Zeige jetzt anderen diesen coolen Beitrag


Hinterlasse bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.