Drohnen Fragen Antworten

Fragen und Antworten zum Thema Drohnen

Wenn ich erzähle, dass eines meiner Hobbys Drohnenflug ist, bekomme ich immer die unterschiedlichsten Fragen gestellt. Einige davon werden auch dich interessieren. Aus diesem Grund ist dieser Beitrag entstanden. Er wird dir mit Sicherheit helfen. Wenn du eine Frage hast, die ich hier nicht beantwortet habe, dann hinterlass einfach einen Kommentar. Das hilft auch anderen Fragestellern. Einige Fragen und Antworten beziehen sich auf die Gesetzeslage in Deutschland zum 17.05.2017.

Diese Seite ist eine lebendige Seite. Sie wird ständig angepasst und erweitert. Trotzdem solltest du gerade bei den gesetzlichen Bestimmungen immer noch eine zweite und dritte Meinung einholen. Danke!

Fragen und Antworten zum Thema Drohnen

Welche unterschiedlichen Drohnen gibt es?

Die gängigsten Drohnen sind Quadrocopter, Hexacopter und Octocopter. Es gibt auch noch Bicopter und Tricopter, wobei diese nicht so häufig vorkommen. Mit Abstand am häufigsten wirst du einen Quadrocopter antreffen.

Die meisten Arten gibt es auch mit Kamera, wobei ein sicherer und ruhiger Flug meistens mit einem Hexacopter oder einem Octocopter gemacht werden. Viele Profi-Drohnen haben mehr als 4 Motoren.

Was ist ein Quadrocopter?

Ein Quadrocopter ist eine Drohne mit vier Motoren und Propellern. Sie fliegt stabil, aber ist auf alle vier Motoren angewiesen.

Was ist ein Hexacopter?

Ein Hexacopter ist eine Drohne mit sechs Motoren und Propellern. Sie fliegt sogar noch, wenn ein Motor ausfällt. Gerade wenn eine teure Kamera drunter hängt ist das von Vorteil.

Was ist ein Ocotocopter?

Ein Octocopter ist eine Drohne mit acht Motoren und Propellern. Sie ist nicht so häufig zu sehen wie ein Hexacopter und schon gar nicht so häufig wie ein Quadrocopter.

Wie baut man eine Drohne?

Eigentlich ist es gar nicht so schwer eine Drohne selbst zu bauen. Man braucht etwas Kenntnisse im Löten und Spaß am Basteln. Die Einzelteile kann man ganz einfach im Internet bestellen. Der Zusammenbau ist je nach Größe und Fähigkeiten in etwa einem Tag geschafft. Je mehr Drohnen du gebaut hast, desto einfacher wird es.

Was kostet eine Drohne?

Eine Mini-Drohne kostet etwa 30 Euro, die erste Drohne mit Kamera, die auch was taugt, kostet ca. 100 Euro. Wenn es noch mehr Spaß machen soll, dann ist man mit etwa 500 Euro dabei. Richtig abgefahren wird es dann um die 1200 Euro. Alles was darüber geht, ist schon im Profi Bereich anzusiedeln.

Welches ist die beste Einsteiger Drohne?

Das ist wirklich nicht so einfach zu beantworten. Eine Mini-Drohne macht kurzzeitig Spaß und man lernt die grundsätzliche Steuerung. Hier würde ich zu einem Modell mit Fernsteuerung tendieren und nicht zur Smartphone App Steuerung. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wer später dann auf ein größeres Modell umsteigt, wird sich spätestens dann mit einer Fernsteuerung auseinandersetzen müssen.

Du kannst aber auch mit einer etwas teureren Drohne um die 250 Euro anfangen. Die hat dann meistens schon GPS und technische Hilfen, die das Fliegen auch für Einsteiger sehr einfach machen.

Welches ist die beste Einsteiger Drohne mit Kamera?

Ich habe einen Artikel über die beste Einsteiger Drohne mit Kamera geschrieben. Hier ist von ca. 40 Euro bis knapp unter 1000 Euro alles dabei.

Wie weit fliegt eine Drohne?

Ich habe auf Youtube ein Video gesehen, da ist jemand mit einer Phantom 4 ungefähr 8 Kilometer weit geflogen. Er saß auf einer erhöhten Position und mit relativ weiter und freier Sicht.

Hier das Video dazu:

Wie weit darf eine Drohne fliegen?

Soweit man gucken kann. Ganz einfach. Du musst die Drohne immer und zu jeder Zeit sehen können. Mit eigenen Augen und nicht über Kamera oder FPV Brille.

Wie hoch fliegt eine Drohne?

Theoretisch bis sie einfriert und dann unkontrolliert abschmiert. 1500m mit einer DJI Phantom 2 sind kein Problem. Du solltest das gar nicht erst probieren und schon gar nicht über bewohntem Gebiet. Es ist einfach viel zu gefährlich. Hier können Menschen gefährdet werden.

Der Videobeweis:

Wie hoch darf eine Drohne fliegen?

Aktuell ist die Grenze bei 100m und mit FPV Brille bei 30m. Das ist auch mehr als genug. Denk immer daran, dass du anderen Menschen damit echten Schaden zufügen kannst. Größere Modelle wiegen ein halbes Kilo. Hier macht es schon richtig Aua, wenn diese außer Kontrolle gerät.

Wie schnell fliegt eine Drohne?

Je nach Modell zwischen 20 km/h und 80 km/h. Einige Modelle haben unterschiedliche Geschwindigkeitsmodi. Einsteiger verwenden dann den etwas langsameren Modus.

Wo darf ich mit einer Drohne fliegen?

Kleinere Drohnen darf man eigentlich fast überall fliegen lassen. Wichtig ist hier nur die Sicht auf die Drohne und das man keine Leute überfliegt.

Wo darf ich auf gar keinen Fall mit einer Drohne fliegen?

Flughäfen, Militärgelände, Industrieanlagen, Atomreaktoren, Naturschutzgebiete, Menschenansammlungen, Unfallorte, Grundstücke von anderen Personen, Landes- und Bundesbehörden, Gefängnisse. Eigentlich alles Orte, die dem gesunden Menschenverstand sagen: Hier nicht. Leider gibt es immer wieder Idioten, die sich nicht daran halten. Das hört man dann in den Nachrichten unter „Fast Zusammenstoß mit Flugzeug“. Tue dir selber einen Gefallen und schalte den Kopf ein, bevor du die Motoren einschaltest.

Muss ich eine Drohne versichern?

Ja, du brauchst eine Drohnenversicherung! Und das ist auch sehr sinnvoll. Die normale Haftpflichtversicherung übernimmt keine Schäden, die durch Drohnenflüge entstehen. Da sitzt man ganz schon mit vielen tausend Euro Schaden alleine da.

Was kostet eine Drohnen Versicherung?

Eine Drohnenversicherung kostet ab etwa 40 Euro. Die Versicherungssumme ist dabei immer über 1 Million Euro. Darauf solltest du auch achten.

Wer versichert Drohnen?

Die DMO (Deutsche Modellsportorganisation), der DMFV (Deutscher Modellflieger Verband e. V.), MFSD (Modellflugsportverband Deutschland e.V.

Muss ich einen Drohnenflug genehmigen lassen?

Eine Genehmigung brauchst du bei Flügen über 100m Höhe, bei einer Drohne mit mehr als 5 Kilo Gewicht und bei gewerblichen Flügen. Unter gewerbliche Flüge können auch Aufnahmen fallen, die auf Youtube hochgeladen werden, wenn man damit Geld verdient. Also Vorsicht. Besser einmal mehr nachfragen.

Wer genehmigt Drohnenflüge?

Die Genehmigung für genehmigungspflichtige Drohnenflüge gibt es bei der jeweiligen Bezirksregierung. Leider gibt es keine Deutschlandweite Regelung und Genehmigung.

Wie müssen Drohnen gekennzeichnet werden?

Auf Drohnen ab 250g Gewicht muss der Name und die Anschrift des Besitzers erkennbar sein. Das kann ein Klebeschild sein.

Rechtliche Hinweise zu den Fragen und Antworten

Alle Fragen und Antworten habe ich in mühseliger Kleinarbeit zusammengesucht. Sie müssen weder vollständig noch zum jetzigen Zeitpunkt aktuell sein und mit den jeweiligen Gesetzen übereinstimmen. Bitte informiere dich bei den jeweiligen Behörden über die aktuelle Gesetzeslage. Zum Beispiel beim BMVI.

Du willst was loswerden oder deine Frage war nicht dabei? Dann hinterlass einfach einen Kommentar. Ich melde mich so schnell wie möglich.


Zeige jetzt anderen diesen coolen Beitrag


Hinterlasse bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.